IM ZENTRUM SEIN

Das bedeutet vor allem:

IM JETZT SEIN

AUSGEGLICHEN SEIN

IN DER EIGENEN MITTE SEIN

Die Vergangenheit ist eine Illusion!

Die Zukunft ist eine Illusion!

Die sogenannte "Gegenwart" ist eine Illusion!

Alles was ist - ist jetzt!

----------------------------------------------------------------------------------------------

BALANCE = MITTE = AUSGLEICH

----------------------------------------------------------------------------------------------

DIE VERGANGENHEIT

Unsere Erinnerungen sind Aufzeichnungen von Geschehnissen, die zu dem Zeitpunkt als sie passiert sind - JETZT - waren. Doch sie sind nicht nur vergangen, nein, es ist nicht einmal sicher, ob sie tatsächlich so waren, wie wir denken, dass sie geschehen sind. Denn nicht nur, dass unser Gedächniss lückenhaft ist, nein, wir neigen auch noch dazu, den Geschehnissen unsere eigene Prägung der Dinge aufzudrücken - und dies nicht einmal mit Absicht.

(Abgesehen davon, dass die Vergangenheit natürlich manipuliert werden kann, wodurch ein gigantisches Potential an Macht entsteht, welches auch tagtäglich missbraucht wird - man nennt das öfteren auch Politik...) 

 DIE ZUKUNFT

Die Zukunft ist - von wenigen Ausnahmen hellseherischer Visionen vieleicht einmal ausgenommen - einfach eine Extrapolation von vermeintlichen derzeitigen Zuständen, teilweise sogar vermengt mit Schlüssen, die wir aufgrund vergangener "Geschehnisse" ziehen. Sie ist also auf keinen Fall etwas "Fixes", sondern einfach eine Schätzung...

(Leider wird natürlich auch die Zukunft in unserer Gesellschaft dazu missbraucht, um Unsicherheit zu verbreiten, und die Menschen zu beeinflussen. Man nennt das unter anderem Politik oder - Finanzwesen!)

DIE GEGENWART

Auch die "Gegenwart" ist etwas, dass es eigentlich nicht gibt, denn immer wenn in unserer heutigen Gesellschaft von "Der Gegenwart" gesprochen wird, meinen wir eigentlich einen dubiosen, nicht ganz genau spezifizierten Zeitraum, der sich ungefähr zwischen ein bis zwei Sekunden - bzw. Minuten, Stunden oder sogar Tagen um unseren derzeitigen Lebensabschnitt herum befindet. (Es ist nicht einmal genau spezifiziert, ob er sich vor oder nach dem "Jetzt" befindet...

(Die sogenannte Gegenwart ist also genau so eine Illusion, wie es Vergangenheit und Zukunft sind... Künstlich erfunden, um uns Menschen "Machtlos" zu machen? Oder ist dieses Gebilde von selbst entstanden, als die Menschen vergessen haben, wie es ist im "Jetzt" zu leben?)

DAS JETZT

Das "Jetzt" ist eigentlich nicht wirklich messbar, sondern nur erfahrbar, wenn Du immer 100% bei der Sache bzw. Handlung bist, die Du gerade ausführst.

Um im "Jetzt" zu leben, musst Du Dich dafür entscheiden, Eigenschaften wie Gedankenlosigkeit, Unkonzentriertheit und Automatik aus Deinem Leben zu streichen, sowie alle Dinge, die Dich von Deinem Leben ablenken können, einfach loszulassen. Denn das "Jetzt" ist zwar in jedem Augenblick Deines Lebens erfahrbar, Du musst es aber auch tatsächlich wollen.

(Natürlich ist es zum Beispiel von Vorteil, wenn man sich mit "dem Weg nach Innen" schon ein wenig beschäftigt hat... Aber es kann auch sein, dass dieser Schritt von einem Moment zum Nächsten fast wie von selbst geschieht. Man nennt das dann "ERWACHEN".)

Auch hier liegt die Entscheidung natürlich - wie überall - bei Dir!

Dafür bekommst Du aber selbst eines der grössten Geschenke, die es im Leben gibt.

Wenn Du gelernt hast, für lange Zeit ununterbrochen im Jetzt zu sein, wirst Du Dich dadurch verändern. Du wirst an Macht - über Dich selbst und über Dein Leben - gewinnen, und Du wirst schlussendlich Deine eigene Mitte entdecken!

Dann bist Du - DU SELBST!

IM ZENTRUM!

--------------------------------------------------------------------------------

Martial Arts Kämpfer, Yogis, Gurus, spirituelle Meister (Eingeweihte) und sogar manche Künstler und Sportler - in der ganzen Welt - leben uns dieses Prinzip tagtäglich vor, indem sie uns zeigen, welche Möglichkeiten "der Mensch" eigentlich haben könnte, doch nur die wenigsten haben überhaupt verstanden, worum es geht.

Es geht - auch hier - wieder einmal darum, den Ausgleich der Polaritäten zu erschaffen.

Wenn Du einmal erkennst, dass Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eigentlich fiktive Abstraktionen sind, und es eigentlich "NUR" das "JETZT" gibt, dann bist Du in der Lage dieses System der Polaritäten nicht nur zu erkennen, sonder Du kannst es Ausgleichen, und Dich "ausserhalb des Systems" stellen, indem Du es "auflöst".

Du akzeptierst dieses künstliche System einfach nicht mehr und bist

ERWACHT!

(Zum Seitenanfang)